Reisefinder

 
 

Magazin mit Reisen für 2022

Gemeinsame Momente für 2 - Kurzurlaub verschenken!

Geheimtipp albanische Riviera - 10 Tage

2 Flugreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 2040 € pro Person

Entdecken Sie mit uns eine wahre Perle des Balkans: Albanien.

Bisher noch unentdeckt, erleben wir während unseres 10-tägigen Urlaubs eine faszinierende Mischung aus buntem Hauptstadttreiben in Tirana, unberührter Natur in Butrint und der Stimmung alter Burgen und Festungen in Berat. Daneben erhalten wir atemberaubende Einblicke in die griechische Geschichte bei unserem Ausflug nach Korfu. Nutzen Sie unsere Auszeit an der albanischen Küste in Saranda und entspannen Sie am Meer.


Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Albanien | Check-in

Heute beginnt unsere aufregende Reise in das Herz des Balkans - Albanien. Steigen Sie in den Flieger und lassen Sie sich komfortabel mit einer anerkannten Fluggesellschaft in die Hauptstadt Albaniens nach Tirana bringen. Dort angekommen, empfängt Sie unsere deutschsprachige Reiseleitung. Gemeinsam geht es im modernen Reisebus in das 5-Sterne-Hotel „Maritim Hotel Plaza Tirana". Hier übernachten wir die ersten drei Nächte unseres Albanien Urlaubs. Das Hotel überzeugt mit seiner zentralen Lage: nur 200 Meter vom Skanderbeg-Platz mit Uhrenturm und Nationaltheater sowie vom Rinia Park entfernt. Am Abend erhalten wir ein schmackhaftes Abendessen im Hotel.


2. Tag: Stadtführung in Tirana | Seilbahnfahrt | Bunk'Art-Museum

Wir beginnen den Tag entspannt am Frühstücksbuffet, bevor wir zum Stadtrundgang durch Tirana aufbrechen. Gemeinsam erkunden wir die vielseitige Stadt am Fuße des Dajti-Berges. Wir schlendern durch das beliebte Blloku-Viertel, in dem früher überwiegend die reichen Albaner wohnten. Heute finden wir dort zahlreiche Cafés, Bars und Boutiquen. Vorbei geht es an der Pyramide von Tirana: Ein Gebäude in Pyramidenform aus Marmor, Glas und rotem Stahl, welches früher ein Museum war, nun aber als Jugendzentrum fungiert. Einer der bekanntesten Treffpunkte Tiranas ist der Skanderbeg-Platz. Im Jahr 2018 wurde dieser als schönster Platz im öffentlichen Raum Europas gewählt: 28.000 Quadratmeter, mehr als 100 Wasserfontänen sowie eine Staute des albanischen Nationalhelden Gjergj Kastrioti zieren den Platz. Eingerahmt wird er vom 35 Meter hohen Glockenturm, dem Nationaltheater sowie der Et'hem-Bey-Moschee. Albanien ist auch als Land der Bunker bekannt. Mehr als 170.000 sind im Land verteilt. Einer dieser Bunker wird heute als Ausstellungsort genutzt: Der Bunk'Art 2 befindet sich ebenfalls auf dem Skanderbeg-Platz. Gemeinsam besuchen wir die Ausstellung. Genießen Sie nun Ihre freie Zeit in Tirana und gestalten Sie Ihre Mittagspause individuell. Besuchen Sie beispielsweise den Rinia-Park: Er ist ein Magnet für einheimische Familien, die hier in fröhlicher und lockerer Stimmung gerne ihre Zeit verbringen. Am Nachmittag fahren wir mit der längsten Seilbahn des Balkans auf den Hausberg Tiranas. Von der Stadt aus geht es direkt in den Nationalpark Dajti. Freuen Sie sich auf einen großartigen Ausblick während der 15-minütigen Fahrt. Oben angekommen, haben wir einen atemberaubenden Blick auf Tirana. Wir spazieren gemeinsam durch den Nationalpark und erkunden die wunderbare Natur. Später fahren wir mit der Seilbahn wieder hinunter und gehen zurück ins Hotel, wo schon das köstliche Abendessen auf uns wartet.


3. Tag: Mittelalterliche Stadt Kruja | Besichtigung der Skanderbeg-Burg | Mittagessen auf dem Hof der Brüder Prenga im Dorf Fishta

Im modernen Reisebus geht es heute ins nördlich gelegene Kruja. In diesem historisch bedeutsamen Städtchen befindet sich die Festung des Nationalhelden Skanderbeg. Zusammen erkunden wir das Innere der Burg. Dort befindet sich das Skanderbeg-Museum, das zu Ehren des Nationalhelden errichtet wurde. Im ethnografischen Museum, das ebenfalls im Inneren der Burgmauern zu finden ist, sehen wir beispielsweise, wie die gehobene albanische Wohnkultur des 18. Jahrhunderts aussah. Unsere Reiseleitung gibt uns spannende Einblicke in die einzigartige Geschichte des Landes und ihres Helden. Anschließend schlendern wir gemeinsam über den Basar in Kruja. Zahlreiche Händler bieten hier Souvenirs an. Durch die vielen bunten Farben wirkt der Basar sehr orientalisch und versprüht zeitgleich einen unvergleichlichen mittelalterlichen Charme. Wir fahren weiter nach Fishta wo ein ganz besonderes Highlight auf uns wartet: Wir laden Sie zu einem Mittagessen in einem Slow-Food-Restaurant der Extraklasse ein. Slow Food verbindet kulinarische Tradition mit modernem Esprit und steht für bewusstes und regionales Essen. Im Miri i Zanave werden die Speisen daher nur mit ausgewählten Zutaten von Bauernhöfen der Region zubereitet. wir genießen ein mehrgängiges albanisches Menü, inklusive Desserts, kreiert aus den besten Zutaten der eigenen Landwirtschaft. Sie wollen wissen, wo genau die Lebensmittel herkommen? Dann nehmen Sie an einer der Führungen über den ökologisch-nachhaltigen Bauernhof teil, der direkt an das Restaurant anschließt. Später geht es zurück nach Tirana.

4. Tag: Berat, Stadt der Tausend Fenster | Check-in in Saranda

Heute nehmen wir erst einmal Abschied von unserem Hotel in Tirana. Es geht weiter in Richtung Süden, an die Küste Albaniens. Doch bevor wir Meeresluft schnuppern können, machen wir Halt in einer der schönsten Städte, die Albanien zu bieten hat: Berat. Mehr als 2.000 Jahre existiert diese Stadt schon und sie wird auch als „die Stadt der tausend Fenster" bezeichnet. Grund dafür sind die unzähligen weißen Häuser, die verteilt in den Vierteln stehen. Sie stammen aus der osmanischen Zeit und bestimmen das malerische Stadtbild von Berat. Kein Wunder also, dass sie zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Neben den gut erhaltenen Altbauten fällt schon von Weitem die Burgfestung von Berat, hoch über der Stadt im Viertel Kalaja, ins Auge. Dies ist die ursprüngliche Altstadt Berats, die sich über einen Bergrücken erstreckt. Sie ist eingebettet in einen Festungsring, von wo aus wir einen fantastischen Ausblick auf ganz Berat haben. Das gesamte Gebiet ist bis heute bewohnt - hier kennt jeder jeden. Besuchen Sie hier auch gerne die hübsch verzierten Kirchen. Später laden wir Sie zu einer traditionellen Kaffeepause ein. Cafékultur wird in Albanien groß geschrieben. Egal ob Geschäftsbesprechung oder Treffen mit Freunden: Alles wird in ein gemütliches Café verlagert. Lassen Sie uns zusammen eine gesellige Auszeit bei Kaffee und zwei Spezialitäten der albanischen Küche genießen: Raki und Gliko. Es liegt in der Gastfreundlichkeit und der guten Sitte der Albaner, Freunde und Besucher zur Begrüßung einen Schnaps anzubieten. Anders als sonst auf dem Balkan, wird Raki hier nicht aus Trauben, sondern aus Wildpflaumen gebrannt. Dazu gibt es häufig Gliko, süße, in Sirup eingekochte Früchte. Dazu kann jede beliebige Obstsorte genutzt werden, egal ob Feigen, Birnen oder Orangen. Daneben sind auch Walnüsse oder Auberginen in der albanischen Küche gern genutzte Lebensmittel. Über die Brücke von Gorica geht es anschließend auf die andere Seite des Flusses in einen weiteren historischen Stadtteil. Genießen Sie hier Ihre Freizeit und das besondere Flair, das Sie beim Spaziergang durch die Gassen des Viertels umgibt. Anschließend fahren wir weiter nach Saranda, wo wir für die nächsten vier Nächte in das 4-Sterne-Hotel „Andon Lapa Suites" einchecken. Freuen Sie sich auf eine Auszeit am Privatstrand. In nur 10 Gehminuten sind Sie an der Promenade.


5. Tag: Stadtführung in Saranda | Nationalpark und Ruinenstätte Butrint

Bei einem Spaziergang durch Saranda lernen wir die bezaubernde Hafenstadt kennen. Gemeinsam entdecken wir diverse Überreste aus der Spätantike, wie beispielsweise die Stadtmauer oder die Reste einer großen Synagoge aus dem 5. Jahrhundert. Danach geht es mit dem Bus nach Butrint, eine einzigartige Ruinenstadt. Genießen Sie die Panoramafahrt durch grüne, zum Teil mit Oliven- und Zitrusbäumen bewachsene Hügellandschaften in den Nationalpark Butrint. Zahlreiche Pflanzen- und Tierarten sind hier heimisch. Bekannt für seine mineralhaltigen Quellen, wurde Butrint zum Kur- und Festspielort der Antike gekürt, weshalb zahlreiche Heilungssuchende von weit her zu dem Tempeln pilgerten. Noch heute sind die vielen Ruinen, die wir uns anschauen, Zeugen dieser Zeit. Der Ort bewahrt seit dem 8. Jahrhundert vor Christus das Erbe der hellenischen, byzantinischen, venezianischen und osmanischen Kulturen und Menschen. Als Butrint schließlich römische Kolonie wurde, kamen zahlreiche Badehäuser hinzu. Aber nicht nur Menschen fühlen sich in dem Thermalwasser wohl: Butrint ist bekannt für seine Schildkrötenpopulation, die in dem Wasser heimisch geworden ist. Gemeinsam besichtigen wir Butrint. Sie haben einen unvergleichlichen Ausblick auf den Butrint-See und den Vivar-Kanal, der den See mit dem Meer verbindet. Ein weiteres Highlight ist das Amphitheater, das von Eichen, Oliven, Eukalyptus, Mimosen und Lorbeer umgeben ist.

6. + 8. Tag: Freizeit in Saranda

Genießen Sie zwei entspannte Tage am Meer. Saranda hat alles, was Sie für einen unbeschwerten Albanien Urlaub am Meer benötigen: das kristallklare Ionische Meer, bis zu 300 Sonnentage im Jahr und eine belebte Strandpromenade. Bummeln Sie durch die vielen kleinen Souvenirläden oder setzen Sie sich in eines der gemütlichen Cafés und nehmen Sie sich eine kleine Auszeit. Passend zum Sonnenuntergang sollten Sie eine der zahlreichen Bars an der Promenade besuchen: Von dort ist der Blick aufs Meer, wenn die Sonne langsam darin versinkt, einfach traumhaft. Gerne gibt Ihnen unsere Reiseleitung weitere Tipps zur Gestaltung Ihrer freien Tage in Saranda.


7. Tag: Tagesausflug zur griechischen Insel Korfu | Korfus Altstadt - UNESCO-Weltkulturerbe

Heute erwartet uns ein ganz besonderes Erlebnis: Wir fahren mit der Fähre über das Mittelmeer und machen einen Tagesausflug auf die griechische Insel Korfu. Zunächst geht es weiter mit dem Bus zum prachtvollem Palast Achilleion - Sisis griechischem Märchenschloss. Ende des 19. Jahrhunderts wurde es von der österreichischen Kaiserin Elisabeth errichtet - ganz im Zeichen griechischer Mythologie. Später gelangte es in den Besitz des deutschen Kaiser Wilhelm II. Er erfreute sich ebenso an der fantastischen Aussicht und dem imposanten Schlosspark mit seinen unzähligen Statuen. Auch Ihnen wird dieser Anblick den Atem rauben. Gemeinsam sehen wir uns den Palast an. Anschließend lassen wir die einzigartige Inselidylle auf uns wirken. Zusammen schlendern wir durch die Altstadt von Korfu, in der früher nur die reiche Bevölkerungsschicht verkehrte. Verlieren Sie sich in den malerischen kleinen Gassen mit ihrer venezianischen Architektur sowie Einflüssen aus britischen und französischen Zivilisationen: Hinter jeder Ecke werden wir etwas Sehenswertes entdecken. Zu Recht gilt die Altstadt Korfus als eine der schönsten im Mittelmeerraum. Gleichzeitig ist sie die größte erhaltene mittelalterliche Stadt in Griechenland und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Genießen Sie im Anschluss Ihre Freizeit auf Korfu. Besuchen Sie beispielsweise die jahrhundertealte Festung Korfus aus dem 16. Jahrhundert. Sie wurde von den Venezianern errichtet und beherbergt im Inneren Sehenswürdigkeiten aus der britischen Kolonialzeit. Alleine der Ausblick von der Festung wird Sie nachhaltig beeindrucken. Alternativ können Sie auf der Flaniermeile Esplanade spazieren, die sich direkt gegenüber der alten Festung befindet. Cafés laden hier zu einer Pause mit einem leckeren Getränk ein. Später geht es mit der Fähre zurück nach Saranda.


9. Tag: Tagesausflug ins Landesinnere | Mittagessen | Check-in in Tirana

Nach dem Frühstück machen wir uns heute wieder auf den Weg ins Landesinnere nach Tirana. Dabei legen wir verschiedene Zwischenstopps ein. Unser erster Halt ist an der Porto Palermo - einer geschützten Bucht an der Küste des Ionischen Meeres. Von der Straße aus gelangen wir zu der kleinen Halbinsel, auf der man den Eingang zu einem riesigen Bunker erkennt. Zur Zeit des Kalten Krieges diente er als U-Boot-Versteck. Auf der kleinen Insel besichtigen wir gemeinsam die Festung des berüchtigten osmanischen Herrschers Ali Pascha. Wir begeben uns in die dunklen Gewölbe, die uns bis auf das Dach der Festung führen: Genießen Sie von hier die wunderbare Aussicht aufs Meer. Danach geht es im Reisebus weiter zum Llogara-Pass. Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Fahrvergnügungen - hinauf auf die 1.027 Meter hoch gelegene Llogara-Passhöhe. Wir machen Halt an einer Aussichtsterrasse. Jetzt wird es Zeit, die Kamera zu zücken: Von hier oben haben wir einen atemberaubenden Ausblick. Tief unter uns erstreckt sich auf der einen Seite das türkisblaue Meer mit wunderschönen Stränden, auf der anderen Seite erheben sich die höchsten Spitzen des Ceraunischen Gebirges mit imposanten Felswänden. Von hier aus fällt der Blick bis nach Korfu und auf weitere vorgelagerte Inseln - so haben Sie die Albanische Riviera noch nicht gesehen. Jetzt wird es Zeit fürs Mittagessen. Wir laden Sie zu einem klassischen regionalen Mittagsmenü ins Restaurant Sofo ein. Genießen Sie die herzhaften Speisen der Balkanküche mit ihren türkischen und griechischen Einflüssen. Das Menü besteht aus einer pikanten Bergsuppe, einer gemischten Fischplatte mit verschiedensten Beilagen und einem vollmundigen griechischem Joghurt mit süßem Honig und Walnüssen. Dabei speisen wir inmitten der schönen Landschaft des Nationalpark Llogara. Wir haben noch ein weiteres Highlight für Sie am heutigen Tag: Zusammen besuchen wir die griechische Ausgrabungsstätte Apollonia. Hier herrscht eine einzigartige Atmosphäre - wir fühlen uns, als wären wir 2.000 Jahre in die Vergangenheit zurückversetzt. Die Landschaft hat sich seit der Antike kaum verändert. Noch heute stehen dort wichtige Monumente, wie die Kirche der Heiligen Maria, das Odeon und die Bibliothek. Für die letzte Übernachtung auf unserer Albanien Reise checken wir am Abend noch einmal in Tirana im „Maritim Hotel Plaza Tirana" ein, in dem wir auch schon unsere ersten Nächte verbracht haben.


10. Tag: Heimflug

Heute reisen wir vom Flughafen Tirana zurück nach Deutschland. Freuen Sie sich über die vielen Geschichten und Erinnerungen, die Sie über das bisher unentdeckte Albanien für die Daheimgebliebenen im Gepäck haben.


Unsere Hotels:

4 Nächte im 5*****Hotel „Maritim Hotel Plaza Tirana" in Tirana

·        1. bis 3. Nacht sowie 9. Nacht

·        Zentrale Lage: nur 200 Meter vom Skanderbeg-Platz und vom Rinia-Park entfernt

·        24 h Rezeption

·        Hoteleigene Pianobar, Buffetrestaurant und Café

·        Spa- und Wellnesscenter (gegen Gebühr)

·        Kostenfreies WLAN

·        Klimatisierte Wohlfühl-Zimmer (32 Quadratmeter) mit Telefon, LCD-Sat-TV, Schreibtisch, Safe, Minibar gegen Gebühr, Bad mit Dusche, Föhn, Bademantel und Pflegeprodukten

·        4 x Halbpension (Frühstücksbuffet, 4-Gänge-Abendmenü mit einem Getränk, wahlweise Bier, Wein oder Softgetränk, Tafelwasser unbegrenzt)

5 Nächte im 4***Hotel „Andon Lapa Suites" in Saranda

·        4. bis 8. Nacht in Saranda

·        Kleines Eigentümer-geführtes Hotel mit 78 Zimmern

·        Direkt am Privatstrand gelegen

·        24 h Rezeption

·        Bar und Restaurant

·        Außenpool

·        Kostenfreies WLAN im Zimmer

·        Klimatisierte Zimmer (ca. 30 m²) mit Telefon, Sat-TV, Safe, Schreibtisch sowie Bad mit Dusche oder Wanne, Haartrockner, Hausschuhen und Pflegeprodukten

·        5 x Halbpension (Frühstückbuffet, 4-Gänge-Abendmenüs mit Softdrink)


MTZ: 25 Personen


Reise-Nr.: HUM-12330-22

Veranstalter: Humboldt ReiseWelt GmbH, Bückebergstr. 26, 31710 Buchholz

- Hin- und Rückflug mit renommierter Airline: Berlin - Tirana - Berlin, Bustransfers: Flughafen - Hotel - Flughafen
- Rundreise & Ausflüge im modernen klimatisierten Reisebus
- 9 Übernachtungen in 4- und 5-Sterne-Hotels
- 9x Halbpension inkl. ein Getränk (Bier/Wein/Softgetränk)
- 1x Slow-Food-Mittagsmenü inkl Softgetränk
- 1x traditionelle Kaffeepause mit Raki und Gliko
- 1x regionales 3-Gänge-Mittagsmenü inkl. Softgetränk
- 24/7 deutschsprachige Reiseleitung
- Ausflugsprogramm inkl.: Tirana: Stadtrundgang, Seilbahnfahrt im Nationalpark Dajti, Bunk’Art2-Museum, Kruja: Skanderbeg-Festung, Basar, Slow-Food-Mittagessen (Dorf Fishta), Berat: Burg und Altstadtviertel, Stadtrundgang, Kaffeepause, Saranda: Stadtrundfahrt, 2 Tage Freizeit, Butrint: Nationalpark, Führung Ruinenstätte, Korfu: Sissi-Palast, Altstadtrundgang, Llogara-Pass & Porto Palermo: Ali-Pascha-Festung, Panoramafahrt durch Llogara-Nationalpark, Ausgrabungsstätte Apollonia, alle Eintrittsgelder laut Programm
- Stadtführungen in Tirana & Saranda, unterstützt mit Audiogeräten
- Fährfahrt nach Korfu

Rail&Fly-Ticket der DB, 2. Klasse und Reiserücktrittsversicherung der Allianz Travel auf Wunsch

2% Abo-Rabatt

Hotel lt. Ausschreibung

Details
  • Doppelzimmer
    2040 €
  • Einzelzimmer
    2339 €

Hotel lt. Ausschreibung

diverse Hotels gemäß Ausschreibung

Ihr Vertragspartner bei Anmeldung einer Leserreise ist der jeweils genannte Reiseveranstalter. MZ Leserreisen ist lediglich Vermittler aller beschriebenen Reisen.
Bitte beachten Sie die Reisebedingungen (AGB) des jeweiligen Veranstalters, die Sie im Internet unter: www.mz.de/leserreisen einsehen können. Die Angebote zu den vertraglichen Reiseleistungen entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Die Veranstalter behalten sich Änderungen in den beschriebenen Reiseverläufen und Leistungen vor. Über diese werden Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss unterrichtet. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl (MTZ) können die Reiseveranstalter vom Vertrag zurücktreten.