Reisefinder

 
 

Katalog mit traumhaften Reisen für 2020

Entdeckungen zwischen Kaspischem & Schwarzem Meer - 11 Tage

2 Flugreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
03.09.2020 - 13.09.2020
Preis:
ab 1669 € pro Person

Gleich zwei spannende Länder warten bei dieser Reise darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Beginnend mit Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans, führt Ihre Reise entlang der Bergketten des Großen Kaukasus über Kachetien, der bekannten Weinregion Georgiens, vorbei an Stalins Geburtshaus, bis hin zu der beliebten Sommerhauptstadt Batumi. Erleben Sie spannende Geschichte und authentische Geschichten fernab des Massentourismus‘ auf dieser Reise zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer.

Reiseverlauf:

Tag 1: Flug nach Baku

Haustürabholung und Flug von Leipzig/Halle über Istanbul nach Baku (Zwischenstopp mit Umstieg). Ankunft und Transfer zum Hotel.


Tag 2: Baku - Perle am Kaspischen Meer

Nach einem stärkenden Frühstück lernen Sie die Hauptstadt Aserbaidschans bei einer Stadtführung kennen - die Martyr's Lane ist ein Denkmal für gefallene Soldaten und zieht sich entlang der Küste und bietet somit herrliche Ausblicke. Architektonische Schmuckstücke des 19. und 20. Jh. stehen mit dem Häuserensemble der Nizami- und Rasul-Zade-Straße, dem Brunnenplatz sowie dem Nizami-Ganjavi-Denkmal auf dem Programm. Ein Besuch des Nationalen Geschichtsmuseums sowie des Maiden-Turms vervollständigt Ihre ersten Eindrücke. Abschließend Besuch eines lokalen Marktes mit seinen bunten Verkaufsständen.


Tag 3: Abscheron-Halbinsel

Im Umland von Baku ist die Abscheron-Halbinsel ein absoluter Besuchermagnet. Im Qobustan-Nationalpark starten Sie mit der Besichtigung des hiesigen Museums für Petroglyphen (Steinfelsarbeiten) aus prähistorischer Zeit. Bekannt ist die Region auch für seine Schlammvulkane sowie den Ort des ewigen Feuers - Ateschgah. Dieser Feuertempel diente einst als hinduistischer Ritualplatz, und wurde von Pilgern aus dem fernen Indien in großen Scharen besucht. Heute hat man eine ganz einfache Erklärung für das aus dem Boden austretende Feuer: Erdgas! Rückfahrt nach Baku.


Tag 4: Traditionelles Aserbaidschan

Sie verlassen Baku und besuchen das Diri-Baba-Mausoleum in Maraza sowie die historisch wertvolle Juma-Moschee in Shamakha. Ihre Weiterfahrt erfolgt durch den Girdimanchay-Canyon nach Lahidsch, einem Ort aus dem 5. Jh. Bekannt ist die Siedlung in einem Tal des Großen Kaukasus für seine traditionellen Kupferschmieden, alte Pflastersteingassen und die große Zavaro-Moschee. Bevor Sie Ihr Übernachtungsziel Sheki erreichen, statten Sie noch der sehenswerten albanischen Kirche von Kish einen Besuch ab.


Tag 5: Kachetien - Land des Weines

Zu Beginn des Tages steht eine ausgiebige Erkundung des Khanpalastes von Sheki mit seinem mittelalterlichen Ambiente an. Die Stadt selber ist ebenso sehenswert, vor allem wegen ihrer Gebetshäuser, Handwerkerstuben und des bunten Basars. Sie sagen Aserbaidschan Lebewohl und werden zugleich auf's Herzlichste in Georgien empfangen. In der Provinz Kachetien dreht sich alles um den Wein. So darf selbstverständlich ein Stopp auf einem Weingut mit anschließender Verkostung nicht fehlen. Nach diesem Gaumenschmaus bildet der Besuch Gremis mit der imposanten Kathedrale den kulturellen Abschluss des heutigen Tages.


Tag 6: Die Stadt der Liebe

Die Heilige Nino, eine Missionarin und Heilerin, gilt als „Erleuchterin Georgiens", da sie im 4. Jh. das Christentum in Georgien einleitete. Unweit von Sighnaghi liegt ihr Geburtsort und Sighnaghi, an dessen Stelle heute das Frauenkloster Bodbe thront. Sie besichtigen dieses Heiligtum ebenso wie die Stadt selbst, die auch den trefflichen Beinamen „Stadt der Liebe" trägt. Dank ihrer starken Wehrmauer und den knapp zwei Dutzend Türmchen finden Sie reichlich Fotomotive. Mit tollen Eindrücken im Gepäck erreichen Sie am Nachmittag die Hauptstadt Georgiens - Tiflis (Tbilisi).


Tag 7: Tbilisi - alte & neue Liebschaften

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Tbilisi mit ihren farbenfrohen Häusern und Straßencafés in Jugendstilarchitektur. Stationen sind u.a. die Heilige Dreifaltigkeits-Kathedrale, die Friedensbrücke sowie die Metechi-Kirche. Mit der Seilbahn fahren Sie zur Nariqala-Festung, von wo aus Sie einen exklusiven Blick auf die Stadt mit dem Mtkwari-Fluss werfen können. Zurück in der Unterstadt geht es zu den Schwefelbädern, vorbei an der einzigen Moschee der Stadt sowie der ältesten Kirchen der Stadt - Sioni und Antschischati. Abendessen mit Folkloredarstellung in einem Restaurant in der Stadt.


Tag 8: Biblische Geschichten & Stalin-Museum

Westlich von Tbilisi befindet sich Mzcheta, eine ehemals wichtige Handelsstadt an der Seidenstraße, welche heute unter dem Schutz der UNESCO steht. Hier besichtigen Sie das Dschwari-Kloster sowie die Swetizchoweli-Kathedrale mit dem Hemd von Jesus Christus. In Gori besuchen Sie das Geburtshaus Stalins mit dem angrenzenden Museum. Unweit der Stadt liegt die rätselhafte Anlage von Uplisziche. Sie sehen Überreste eines Amphitheaters, von Lager- und Wohnhäusern sowie eines Marktes und eines Gefängnisses. Der weiche Fels ließ sich leicht bearbeiten, sodass einige der Gebäude mit prächtigen Säulen und gewölbten Decken gestaltet waren. Experten schätzen das Alter der Anlage auf bis zu 3.000 Jahre. Weiterfahrt nach Kutaissi.


Tag 9: Auf zum Schwarzen Meer

Sie besichtigen die Klosteranlage Gelati aus dem 12. Jh., welche zu den bedeutendsten Werken georgischer Baukunst gehört und zurecht auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO steht. Im Anschluss Besuch des Motsameta-Klosters mit seiner herrlichen Lage auf einem Berggipfel. Nach so viel Kultur können Sie sich nun entspannt zurücklehnen und die Weiterfahrt an die Schwarzmeerküste nach Batumi genießen. Freuen Sie sich auf eine moderne Stadt mit zahlreichen glitzernden Hochhäusern, die Sie am Abend gemütlich bei einer Kombination aus Rundfahrt und Spaziergang erkunden werden.


Tag 10: Batumi - Sommerfrische der Georgier

Zum Abschluss der Reise geht es für Sie in das Hochland von Adjara zum Makhunceti-Wasserfall. Genießen Sie noch einmal ein Blick auf die besondere Landschaft und die üppige Schwarzmeervegetation. Bevor Sie zurück nach Batumi kehren, unternehmen Sie noch einen kurzen Abstecher zu einem weiteren Weingut mit einer landestypischen Verkostung. Der Nachmittag steht Ihnen in Batumi zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Bad im Schwarzen Meer oder einem Spaziergang entlang der wohl längsten Uferpromenade der Welt? Bei einem gemütlichen Abschiedsabendessen lassen Sie die Erlebnisse der letzten Tage im Kreise Ihrer neu gewonnenen Freunde genüssliche Revue passieren.


Tag 11: Abreise

Nach dem Frühstück Rückflug nach Leipzig/Halle und Transfer zu Ihren Wohnorten.


Reise-Nr.: SAT-11912-20

Veranstalter: Sachsen-Anhalt-Tours GmbH, Daniel-Vorländer-Str. 4, 06120 Halle

• Ab/An Haustür-Service
• Linienflug in der Economy Class von Leipzig/Halle mit einem Zwischenstopp nach Baku
• Linienflug in der Economy Class von Batumi mit einem Zwischenstopp nach Leipzig/Halle
• derzeitige Flughafensteuern, Sicherheitsgebühr & Kerosinzuschlag (Stand: 10/19)
• Transfer Flughafen Baku - Hotel
• Transfer Hotel - Flughafen Batumi
• alle Transfers & Fahrten während des Besichtigungsprogrammes in klimatisierten Fahrzeugen entsprechend der Gruppengröße
• 10 x Übernachtung in Mittelklassehotels in Aserbaidschan & Georgien (je 1 x in Sheki, Telavi & Kutaissi, je 2 x Tbilisi & Batumi, 3 x in Baku)
• Zimmer mit eigenem Bad oder Dusche/WC
• 10 x Frühstück
• 9 x Abendessen, teilweise in typischen Restaurants
• 2 x Weinverkostung inkl. Besuch von Weingütern
• deutschsprechende Reiseleitung ab Flughafen Baku bis Flughafen Batumi
• alle genannten Ausflüge, Besichtigungen & Eintrittsgelder lt. Ausschreibung
• Reisebegleitung

Info
• Sie benötigen einen Reisepass

zubuchbare Leistungen:
- Visabeantragung Aserbaidschan: 30 €
- Reiserücktrittskostenversicherung ab 54 € p. P.

MTZ: 13 Personen MAX: 20 Personen
2% Abo-Rabatt

Hotel lt. Ausschreibung

Details
  • Doppelzimmer
    1669 €
  • Einzelzimmer
    1889 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Touristenvisum Aserbaidschan
    30 €

Hotel lt. Ausschreibung

diverse Hotels gemäß Ausschreibung

Ihr Vertragspartner bei Anmeldung eine Leserreise ist der jeweils genannte Reiseveranstalter. MZ Leserreisen ist lediglich Vermittler aller beschriebenen Reisen.
Bitte beachten Sie die Reisebedingungen (AGB) des jeweiligen Veranstalters, die Sie im Internet unter: www.mz.de/leserreisen einsehen können. Die Angebote zu den vertraglichen Reiseleistungen entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Die Veranstalter behalten sich Änderungen in den beschriebenen Reiseverläufen und Leistungen vor. Über diese werden Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss unterrichtet. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl (MTZ) können die Reiseveranstalter vom Vertrag zurücktreten.