Reisefinder

 
 

Der neue Katalog mit Reisen für 2019

Katalog mit Weihnachts- und Silvesterreisen 2018

Auf den Spuren der legendären Seidenstraße - 8 Tage

2 Flugreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
18.05.2019 - 25.05.2019
Preis:
ab 1789 € pro Person

Seit 2000 Jahren verbindet die sagenumwobene Seidenstraße China mit dem Abendland. Allein ihr Name weckt Träume von Karawanen, kostbaren Stoffen und orientalischen Gewürzen.

Allein der Name Seidenstraße lässt bei den meisten Hörern die Augen funkeln. Seit mehr als 2.000 Jahren gilt sie als eine der wichtigsten Handelsrouten zwischen dem christlichen Abendland und dem fernen China. Kostbarkeiten unschätzbaren Wertes wurden hier einst von West nach Ost und Ost nach West transportiert und trugen maßstäblich zum Aufschwung und Reichtum der Karawansereien bei. Von der sagenhaften Schönheit der Handelsstädte Chiwa, Samarkand und Buchara mit ihren bereits weithin sichtbaren blauschimmernden Kuppeln können Sie sich auf dieser Reise selbst überzeugen. Das Leben auf den Basaren und in den Handwerkergassen der Altstädte scheint auch heute, ein Jahrtausend später, noch immer nach den alten Gesetzen und Traditionen weiterzugehen. Usbekistan begrüßt Sie auf herzlichste und wird Sie begeistern.


Reiseverlauf:

1. Tag: Haustürtransfer und Flug nach Taschkent

Ihre Reise beginnt ganz bequem an der Haustür. Gemeinsame Fahrt zum Flughafen und Flug von Frankfurt nach Taschkent. Ankunft am Abend und Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Taschkent.


2. Tag: Taschkent - Chiwa

Taschkent, die moderne Hauptstadt des zentralasiatischen Landes lernen Sie nach dem Frühstück ausführlich kennen. Sie erleben eine Millionenstadt, in der Modernes und Altehrwürdiges harmonisch nebeneinander stehen. Große Parkanlagen, Museen, Theater, breite Straßen, schicke Geschäfte und die islamische Kulturpracht in den wichtigsten Medresen und Moscheen der Stadt sowie den orientalischen Chorsu-Basar erleben Sie während einer Stadtrundfahrt. Am Abend Flug nach Urgentsch und Weiterfahrt ins ca. 40 km entfernte Chiwa. Abendessen und Übernachtung in Chiwa.


3. Tag: Märchenhaftes Chiwa

Die Lehmstraßen und noch heute zum Straßenbild gehörenden zweirädrigen Eselskarren, vermitteln Ihnen einen Eindruck der seit dem Mittelalter unveränderten Lebensweise. Bewundern Sie auf Ihrem Rundgang durch das historische Zentrum die orientalischen Ornamente und türkisblauen Fliesen der reich verzierten Bauwerke, und überzeugen Sie sich davon, dass die Altstadt von Chiwa, "Itschan Kala" nicht umsonst als Freilichtmuseum bezeichnet wird. Sie sehen u.a. die Dschuma-Moschee, die berühmt für ihre über 200 mit kunstvollen Schnitzereien verzierten Säulen ist, das Pachlavon-Machmud-Mausoleum, Medrese und Minarett von Islam Khodsha sowie den Tasch-Hovli-Palast. Sie finden mit Sicherheit immer wieder neue Motive zum Fotografieren und Plätze zum Verweilen in dieser märchenhaften Stadt. Abendessen im Sommerpalast „Toza Bog". Übernachtung in Chiwa.


4. Tag: Durch die Wüste Kysylkum nach Buchara

Sie verlassen Chiwa und fahren durch die Wüste Kysylkum nach Buchara. Während der heutigen Etappe durch die Steppen- und Wüstenlandschaft werden Sie Informationen zu den Bewässerungsprojekten und dem Problem der Austrocknung des Aral-Sees bekommen. Unterwegs Möglichkeit zur Einnahme eines kleinen Mittagessens (gegen Gebühr). Gegen Abend erreichen Sie die einstige Seidenstraßen-Metropole Buchara. Abendessen und Übernachtung in Buchara.


5. Tag: Buchara - Medressen und Kuppelbasare

Heute erwartet Sie eine große Stadtführung durch die 2.500 Jahre alte Stadt Buchara. Auf dem Programm stehen die Besichtigung der Ark-Zitadelle, der Bolo-Hovuz-Moschee, des Mausoleums Chashma-Ayub und des ältesten Bauwerks von Buchara, dem Mausoleum der Samaniden. Am Nachmittag besichtigen Sie das unverwechselbare Ensemble von Poi Kalon mit dem Minarett und der Kaljan-Moschee sowie der Mir-Arab-Medrese. Sie besuchen die überkuppelten Markthallen und Handelsgassen der Goldschmiede Toqi-Sargaron, den Mützenmacher Toki Telpak-Furuschon sowie die Kosch-Medrese. Zum Abschluss des Tages entspannen Sie bei einer Tasse Tee am kühlenden Wasserbecken von Labi Hovuz. Traditionelles Abendessen bei einer usbekischen Familie. Übernachtung in Buchara.


6. Tag: Buchara - Shahrisabz - Samarkand

Die Reise führt Sie heute weiter nach Schahrisabz, dem Geburtsort von Amir Timur, einem Herrscher, der im 14. Jh. den Iran und Kaukasien eroberte und die Goldene Horde in Südrussland besiegte. Bei einer Stadtrundfahrt besichtigen Sie die Ruinen vom Aksarai-Palast und die Kuk-Gumbaz-Moschee mit ihrer blauen Kuppel. In Samarkand beginnt das Märchen aus Tausend-und-einer-Nacht für Sie aufs Neue. Ihre Blütezeit verdankt die Stadt Timur, einem Kriegsherren, der inzwischen Kultcharakter erlangt und Lenin vom Sockel verdrängt hat. Bei seinen Feldzügen, die sich von Indien bis Europa erstreckten, ließ er die besten Handwerker und Künstler verschleppen. Diese schufen ab dem 14. Jh. jene Architektur, die Samarkand über die Grenzen hinweg bekannt machte. Ulugbek, ein Enkel Timurs, errichtete die erste Medrese im Jahre 1420. Die gegenüber liegende Sherdor-Medrese, die „Löwentragende" entstand 200 Jahre später und kurz darauf rundete die Tillakori-Medrese, „die Goldgeschmückte", das Ensemble des Registan-Platzes ab. Abendessen und Übernachtung in Samarkand.


7. Tag: Samarkand - Perle des Orients

Nach dem Frühstück gehen Ihre Besichtigungen im sagenhaften Samarkand weiter. Hier gibt es heute viel zu entdecken, wie zum Beispiel das Gur-Emir-Mausoleum, die Sternwarte von Ulughbek oder die Gräberstadt "Schahi Sinda". Nach der Besichtigung der Bibi-Khanum-Moschee - einer der größten Bauwerke ihrer Art in der islamischen Welt, spazieren Sie gemütlich über einen orientalischen Basar. Hier weicht das Museale der orientalischen Wirklichkeit. Pyramiden von Nüssen, Mandeln, Pistazien, getrockneten Aprikosen, Rosinen sowie von frischen Granatäpfeln, verschiedene Sorten von Weintrauben, Feigen und die Melonen, die bereits im Mittelalter sehr berühmt waren, türmen sich an den Marktständen. Umrahmt wird alles vom Duft der exotischen Gewürze und Kräuter. Hut- und Schuhmacher rufen und bieten ihre Dienste an. Ein Markt, so bunt und faszinierend wie das Leben. Am späten Nachmittag verabschieden Sie sich von Samarkand und fahren um mit dem Schnellzug "Afrosiyob" nach Taschkent. Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Taschkent.


8. Tag: Rückflug nach Deutschland und Heimreise

Mit vielen neuen Reiseeindrücken im Gepäck nehmen Sie heute Abschied von Usbekistan und fliegen zurück nach Deutschland. Heimfahrt zu Ihren Wohnorten.


Reise-Nr.: SAT-11577-19 Seidenstraße

Veranstalter: Sachsen-Anhalt-Tours GmbH

Fährstr. 1, 06114 Halle

- Haustürservice
- Hin- und Rückfahrt im Reisebus/Kleinbus zum/ab Flughafen Frankfurt
- Flug mit Uzbekistan Airlines (oder vergleichbar) von Frankfurt nach Taschkent
- Inlandsflug von Taschkent nach Urgentsch
- Freigepäck im Rahmen der Fluggesellschaft
- derzeitige Flughafensteuern, Sicherheitsgebühr & Kerosinzuschlag (Stand: 12/17)
- 7 x Übernachtung in Mittelklassehotels während der Rundreise
- 7 x Frühstücksbuffet
- 7 x Abendessen, darunter einmal zusammen mit einer usbekischen Familie
- Transfer Flughafen Taschkent – Hotel – Flughafen Taschkent
- alle Transfers im klimatisierten Reisebus/Kleinbus
- Fahrt mit dem Schnellzug „Afrosiyob“ von Samarkand nach Taschkent
- Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
- deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen Taschkent (nicht auf dem Inlandsflug)
- Reisebegleitung

zubuchbare Leistungen:
- Gruppenvisum 40 € p.P.

Änderungen (im Ablauf des Reiseprogramms) vorbehalten!
Sie benötigen einen Reisepass, der über das Rückreisedatum hinaus noch mindestens 6 Monate gültig ist.Ein Visum ist erforderlich. Visainformationen erhalten Sie ca. 8 Wochen vor Reisebeginn.


2% Abo-Rabatt

Hotel lt. Ausschreibung

Details
  • Doppelzimmer
    1789 €
  • Einzelzimmer
    1909 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Gruppenvisum
    40 €

Hotel lt. Ausschreibung

diverse Hotels gemäß Ausschreibung

Ihr Vertragspartner bei Anmeldung eine Leserreise ist der jeweils genannte Reiseveranstalter. MZ Leserreisen ist lediglich Vermittler aller beschriebenen Reisen.
Bitte beachten Sie die Reisebedingungen (AGB) des jeweiligen Veranstalters, die Sie im Internet unter: www.mz.de/leserreisen einsehen können. Die Angebote zu den vertraglichen Reiseleistungen entsprechen dem Stand bei Drucklegung. Die Veranstalter behalten sich Änderungen in den beschriebenen Reiseverläufen und Leistungen vor. Über diese werden Sie selbstverständlich vor Vertragsschluss unterrichtet. Bei Nicht-Erreichen der Mindestteilnehmerzahl (MTZ) können die Reiseveranstalter vom Vertrag zurücktreten.